DO
28.11

Amstetten | startup fahrschule henke - Neueröffnung



Der Name "Henke" steht in der Region Mostviertel seit Jahrzehnten für Beständigkeit und Qualität in punkto Fahrausbildung. Nun wurde in Amstetten die Eröffnung eines neuen Standorts und das 90-jährige Bestehen gefeiert.

Eigentlich begann die Firmengeschichte 1924, also vor 95 Jahren in Hietzing. In Amstetten ist man seit 90 Jahren im Stadtzentrum beherbergt. Mittlerweile gibt es neben Amstetten drei weitere moderne Fahrschulstandorte in Scheibbs, Waidhofen an der Ybbs und Wieselburg, wo Fahranfängern durch theoretische- und praktische Fahrausbildung jene Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden, die man braucht um sich vorschriftsmäßig im Straßenverkehr zu verhalten.

Bgm. Ursula Puchebner betonte, dass dieser Tag nicht nur für das Unternehmen, sondern auch für die ganze Stadt Amstetten ein besonderer Tag ist. Dabei lobte sie den unternehmerischen Mut sowie das Meistern laufend neuer Herausforderungen. In Erinnerung an die eigene Führerscheinprüfung sagte sie weiterst, dass der Führerschein nicht nur die eigene Mobiliät gewährleistet, sondern auch für jeden jungen Menschen den Start in die Unabhängigkeit bedeutet. WKNÖ Vizepräsident KR Dr. Christian Moser lobte ebenfalls das Unternehmen, und bewundert den Weitblick und das Engagement sowohl technologische, gesetzliche sowie administrative Herausforderungen immer wieder mit Bravour über Jahrzehnte im Familienverbund zu meistern. Darüber hinaus dankte er insbesondere KR ing. Alfred Peter Henke für seinen großen und langjährigen Einsatz in verschiedenen Funktionen für Niederösterreich aber auch für ganz Österreich. KR Herbert Wiedermann, Fachverbandsvorsteher der Fahrschulen Österreichs und Vizepräsident des Europäischen Fachverbandes der Fahrschulen, sprach Dank aus und übermittelte eine Ehrenauszeichnung der Fahrschulen Österreichs für KR Henke für "Die Einführung der Computerprüfung mit modernen Theoriefragen und die L17-Ausbildung mit Feedback-Fahrten in den Fahrschulen". Alexander Henke sprach über einige Meilensteine der letzten Jahrzehnte sowie über die aktuellen Kooperationen mit Schulen, wo zuerst im Physikunterricht die Theorie und danach am Übungsgelände die Praxis des Fahrens gelehrt und gelernt wird. Stolz ist man darüber hinaus auch über das indoor-Fahrtechnik-Trainingsgelände in Wieselburg.

Abschließend segnete Stadtpfarrer Peter Bösendorfer die MitarbeiterInnen, die FahrschülerInnen und erbat für alle Autofahrer Gottes Segen. Moderiert wurde der Festakt von Jürgen Adelmann. Zum Ausklang gab es Köstlichkeiten vom Mostheurigen Hauer.

Weitere Infos zur startup-fahrschule henke gibt's hier bzw. hier im Facebook.

3. Foto, v.l.n.r.: WK Bezirksstellenleiter Mag. Andreas Geierleihner LL.M, Bgm. Ursula Puchebner, Ing. Patrizia, KR Ing. Alfred Peter, KR Christa und Alexander Henke, LAbg. Bgm. KR Michaela Hinterholzer u. KR Dr. Christian Moser, Vizepräsident der WK NÖ

Babsi Zeitlhofer & Didi Rath
Published: 28.11.2019 - 21.59