DI
26.11

Amstetten | LEADERLand Niederösterreich - Das Fest der 1000 Projekte



18 NÖ LEADER Regionen | 1.000 Projekte | 1.100 Ehrenamtliche zogen Bilanz und gaben Einblick in die 7 LEADER Prinzipien sowie mit 18 Projekten aus 18 Regionen Ausblick auf Projekte, bei denen die 3 Aktionsfelder Wertschöpfung, natürliche Ressourcen und kulturelles Erbe sowie Gemeinwohl im Mittelpunkt stehen.

Radio NÖ-Gärtner Hannes Käfer moderierte die Festveranstaltung, welche von der New Orleans Dixieland Band und dem SOG Theater begleitet wurden. Nach der Begrüßung durch den Obmann des Vereins NÖ LEADER Regionen Thomas Heindl und seinen Stellvertreter Josef Edlinger wurden exemplarisch 18 Projekte aus 18 Regionen präsentiert, die allesamt die großen Potentiale des ländlichen Raums in Niederösterreich aufzeigten.

Die LEADER-Regionen sind: Tourismusverband Moststraße | Niederösterreich Süd | Mostviertel-Mitte | Donau NÖ Mitte | Bucklige Welt - Wechselland | Triestingtal | Südliches Waldviertel - Nibelungengau | Waldviertler Grenzland | Waldviertler Wohlviertel | Römerland - Carnuntum | Wachau-Dunkelsteinerwald | Weinviertel Ost | Weinviertel-Manhartsberg | Weinviertel-Donauraum | Kamptal | Elsbeere Wienerwald | Marchfeld | Eisenstraße Niederösterreich

Weitere Infos zu LEADER in der Programmperiode 2014 - 2020 gibt's hier.

Landesrätin für Wirtschaft, Tourismus und Sport Dr. Petra Bohuslav war von der Projektpräsentation sehr angetan, weil es von den Menschen in der Region geboten und vor allem mitgetragen wird, was nicht nur die Identität, sondern auch die Wertschöpfung in der Region stärkt, Abwanderung stoppt und Arbeitsplätze schafft. Darüber hinaus schätzt sie es auch sehr, dass in Niederösterreich alle gemeinsam an einem Strang ziehen. Von Vorteil ist es natürlich auch, wenn die einzelnen Strategien der LEADER Regionen mit jenen des Landes zusammenpassen und dabei immer die Nachhaltigkeit beachten. Sie ist weiterst stolz darauf, dass die wichtigen Themen wie regional, innovativ und digital sich in fast allen Projekten widerspiegeln. Der "Spirit der Regionen" ist stark spürbar und in erster Linie den vielen Ehrenamtlichen zu verdanken.

Diese Festveranstaltung diente jedoch nicht ausschließlich zum Feiern und Informieren, sondern insbesondere zum Vernetzen, waren doch wichtige Player und Impulsgeber gemeinsam an einem Ort. Zum Ausklang gab es ein Buffet mit regionalen Spezialitäten.

Babsi Zeitlhofer & Didi Rath
 
Published: 26.11.2019 - 23.45