DO
10.10

Ardagger | Eröffnung Technologiecenter HEITEC



Die Firma HEITEC AG - engineering solutions eröffnet im Betriebsgebiet Nord in Ardagger Stift ein innovatives Technologiezentrum, wo die Unternehmen ePLAN Software & Service GmbH - efficient engineering und CIDEON Software & Service GmbH& Co KG sowohl als Mieter, wie auch als Partner, mit dabei sind.

HEITEC steht für Industriekompetenz in Automatisierung, Digitalisierung und Elektronik und bietet seinen Kunden wirtschaftliche Systemlösungen zur Steigerung ihrer Wettbewerbsfähigkeit. Vor über 40 Jahren gründete der gebürtige Waidhofner Richard Heindl in Nürnberg die HEITEC AG und legte damit den Grundstein für eine beachtliche Erfolgsgeschichte: mittlerweile sind international mehr als 1.000 MitarbeiterInnen beschäftigt. Besonders stolz ist er nun darauf, in seiner Heimat, dem Mostviertel, das neue Technologiezentrum der HEITEC Systemtechnik GmbH zu eröffnen. Das Unternehmen kann sich nun noch stärker auf seine Kompetenzfelder fokussieren. Die konsequente strategische Ausrichtung auf diese Kerngeschäfte hat sich als goldrichtig erwiesen. Auch zukünftig will das Technologieunternehmen das Potenzial digitaler Innovationen voll ausschöpfen, um kontinuierliches Wachstum und eine Stärkung der Ertragskraft zu erzielen.

Gemeinsam mit der Firma ePlan, welche als einer der führenden Anbieter weltweit Software & Service CAx-, Konfigurations- sowie Mechatronik-Lösungen entwickelt und Unternehmen in der Optimierung ihrer Engineering-Prozesse berät sowie mit der Firma CIDEON, welche der markt- und technologieführende Anbieter von digitalen Integrationslösungen für ERP, PLM und MCAD ist, entsteht auf einem Gesamtareal von 13.000 m2 vorerst eine Produktionshalle von rd. 1.500 m2 sowie eine Bürohalle mit rd. 3.500 m2, wobei hier ein Teil auch als Trainingszentrum mit drei hochmodernen Schulungsräumen fungiert. Investiert wurden mehr als € 5 Mio. und am Standort werden hinkünftig rd. 120 MitarbeiterInnen vor Ort beschäftigt werden.

ePLAN wurde 1984 gegründet und ist Teil der Friedhelm Loh Group. Das Familienunternehmen ist mit 18 Produktionsstätten und 80 internationalen Tochtergesellschaften weltweit präsent und beschäftigt international rund 12.000 MitarbeiterInnen.

„Mit dem Einzug stellen wir die Weichen für unsere ambitionierten Wachstumspläne in Österreich“, erklärt ePLAN Österreich Geschäftsführer Ing. Martin Berger. Er ist sich sicher, dass die Chancen im österreichischen Markt noch lange nicht ausgeschöpft sind. Am neuen Standort profitieren nicht nur die Kunden, sondern auch der personelle Ausbau in den Bereichen Vertrieb und Consulting kann nun engagiert weiterverfolgt werden.

Und auch die Ehrengäste und Festredner, u.a. Nationalratspräsident Mag. Wolfgang Sobotka, ecoplus-Aufsichtsratsvorsitzende-Stv. LAbg. Bgm. KR Michaela Hinterholzer (in Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner) sowie die Bürgermeister des gemeinsamen Beteiligungs- und Verwertungsunternehmens im Betriebsgebiet NordBgm. DI Johannes Press - Ardagger, Bgm. Franz Kriener – Neustadtl an der Donau und Bgm. Franz Zehethofer . Viehdorf, streuen den Verantwortlichen Rosen und sind glücklich darüber, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt.

Moderation: Max Mayerhofer | Catering: Eventass | Lightshow: Pyroterra

3. Foto, v.l.n.r.: Claudia Gassner, Jürgen Hörlendsberger, Johannes Pressl, Michaela Hinterholzer, Richard mit Josef Heindl, Wolfgang Sobotka, Haluk Menderes, Johannes Feldmayer, Martin Berger, Sabine Krenslehner

Babsi Zeitlhofer
Published: 10.10.2019 - 23.45