MI
11.09

Amstetten | Eine neue Marke für Amstetten



Aufbauend auf das Projekt „City-Kompass“ (= ein LEADER Projekt zur Innenstadtentwicklung) präsentierte die Werbeagentur Artattack, vertreten durch Inhaber Max Mayerhofer und Artdirector Gernot Kromoser, im Auftrag der Stadtgemeinde die Marke Stadt Amstetten".

Wie schon der Name verspricht, geht es hierbei um mehr als lediglich einem neuen Logo. Viel mehr geht es dabei um ein vielfältig einsetzbares Symbol, welches zum einen den AmstettnerInnen die Augen öffnen kann, dass nicht alles in der Stadt schlecht ist, also das Bewusstsein darauf zu schärfen, wieviel Schätze verborgen liegen und vielleicht nicht auf den ersten Blick erkennbar sind und zum anderen soll es Auswärtigen Gusto auf die Stadt selbst und das Leben in der Stadt machen.

Die Stadt Amstetten ist Sinnbild für dynamische Wirtschaft, impulsive Kultur, aktivierenden Lebensraum und eine vielfältige Gesellschaft. Bürgermeisterin Ursula Puchebner zitiert: „Amstetten ist das Beste aus Stadt und Land! Natürlich ist nicht alles perfekt, aber erst durch diesen mehrmonatigen Prozess haben wir weitere Entwicklungspotentiale erkannt. Wir sind uns bewusst, dass - unterlegt mit Bildern und Geschichten aus der Stadt - wir ein positives Bild in die Köpfe der AmstettnerInnen legen können. Die Zeiten und die Ansprüche haben sich geändert. Das alte Logo und der Claim „Pulsschlag des Mostviertels“ sind nicht mehr zeitgemäß und spiegeln die Aufbruchsstimmung nicht wieder.“ Max Mayerhofer ergänzt: „Amstetten ist soo vielfältig, dass einiges gar nicht richtig ausgedrückt werden konnte. Mit dem neuen Corporate Design eröffnen sich ungeahnte Möglichkeiten. Damit wollen wir auch das Wir-Gefühl in der Stadt stärken und jede/n Amstettner/in einladen Markenbotschafter/in zu werden."

WIR feiern | spielen | treffen | bilden | messen | erleben | lieben | entwickeln | unterhalten | ver-sorgen | bewegen | entfalten | ... UNS.

Gernot Kromoser erläutert weiterst: „Da wo Amstetten drin ist, soll auch Amstetten darauf stehen. Eine einheitliche Erscheinung - also ein Corporate Design - steht nicht nur für Wiedererkennung, sondern spiegelt auch eindrucksvoll die Vielfalt dieser Stadt wider. Die Marke ist sehr prägnant und vor allem reproduzierbar. Es wäre schön, wenn alle Abteilungen der Stadtverwaltung, aber auch die Betriebe der Stadt, wie z.B. Stadtwerke, Bestattung, AVB oder AMG mitmachen.“ Stabstellenleiterin Clarissa Schmitz ergänzt: „Dies ist ein permanenter Prozess und die Umsetzung erfolgt sukzessive. Allein schon aus Kostengründen können wir nicht alle Drucksorten, Beschriftungen, etc. sofort umsetzen.“

Weitere Infos über die Markenarchitektur unter stadt-amstetten.at.
(Die offizielle Homepage der Stadt Amstetten findet ihr hier!)

1. Foto, v.l.n.r.: Artdirector Gernot Kromoser, Stabstellenleiterin Clarissa Schmitz, MBA, Bürgermeisterin Ursula Puchebner u. Ing. Adalbert Marcus Mayerhofer

Didi Rath

Amstetten Stadtgemeinde


Rathausstraße 1,
3300 Amstetten