FR
01.02

| #IMMgoesWEST-Kick-Off in Amstetten



Am 21. März 2019 findet der "Industry Meets Makers - Kick Off" für die Westachse in NÖ, OÖ & Salzburg im Quartier A in der Remise Amstetten statt.

Die Top-Industrie brieft die kreative Maker-Szene im FutureTech-Bereich

Mit dem Projekt Industry meets Makers soll langfristig darauf hingearbeitet werden, ein wachsendes Netzwerk aufzubauen, in dem neue Kollaborationsmodelle zwischen der etablierten Industrie und der kreativen Maker-Szene entstehen. Es sollen neue Formen der Zusammenarbeit ausprobiert, gemeinsam weiterentwickelt und in einem fairen Miteinander gelebt sowie das daraus resultierende Innovations- und Geschäftspotenzial zum Vorteil beider Seiten fruchtbar gemacht werden.

Top-Industriebetriebe schreiben Briefings in Zukunftstechnologiebereichen, wie Robotik, Kl, 3D-Druck, Industrie 4.0, IoT, Big Data, Blockchain und Smart Digital City aus und laden innovative „Makers“ - StartUps, KMUs, freie Entwickler, Designer, Schüler, Studenten und Hobbyisten - dazu ein, sie mit ihnen gemeinsam im Rahmen eines ca. 6-monatigen Programms zu lösen.

Nach dem großen Erfolg des Initiales Industrie- & Netzwerkpartner Treffens im Jänner 2019 in Wien (siehe hier den 4GameChangers Beitrag auf Puls4) sind weitere IMMgoes West bzw. South-Kick-Offs geplant. Neben 20.3. in Wien und 26.3. in Graz steht auch das Quartier A in der Remise in Amstetten am 21.3. am Plan. Dies kommt nicht von ungefähr, war doch die Location bereits zwei Mal Veranstaltungsort der Catalysts Coding Contests, wo junge IT-Talente aus der Region bereits ihr Können eindrucksvoll unter Beweis stellten und namhafte Mostviertler Unternehmen herausragende Talente rekrutieren konnten. Die 3. Auflage findet übrigens am 22. März 2019 von 15:00 bis 19:00 h statt. Ebenfalls bereits etabliert hat sich der DevTreff im Quartier A, der sicht als Entwicklerstammtisch und Kaderschmiede im Mostviertel etabliert hat. Hier ist das nächste Treffen übrigens am 21. Februar 2019 um 18:30 h.

#IMMgoesWEST-Kick-Off im Quartier A in Amstetten

Nach einem Coming Together am 21. März um 12:00 h finden die Briefing-Kurzvorstellungen der Industriepartner statt. Für Amstetten bis dato fix zugesagt haben: Magna Steyr, Infineon, T-Mobile, ZKW oder Microtronics - weitere Unternehmen folgen noch! Danach steht genügend Zeit zum Kennenlernen und Networken zur Verfügung, bevor um ca. 16:00 h ein IMM-MatchmakingTrain in die neu eröffnete Grandgarage in die Tabakfabrik Linz zu fahren um dort weitere Briefing-Themen vorzustellen. Zum Abschluss gibt’s eine Kick-Off-Party, zu welcher auch die diesjährigen Netzwerk- und Industriepartner aus Salzburg speziell dafür anreisen.

Industry meets Makers wurde von Sandra Stromberger auf Grundlage der Erkenntnisse einer umfassenden Industriemarkt-Recherche bereits im Jahr 2015 initiiert und wird nun auch von ihr weiterhin geleitet und vorangetrieben. Das Pilotprojekt, mit dem im Jahr 2016 im Zeitraum von April bis Oktober gestartet wurde, ist Teil des offiziellen Programms von DigitalCity.Wien und Smart City Wien, wurde von der Wirtschaftsagentur Wien gefördert und von der Smart City Wien Agentur Urban Innovation Vienna sowie einem rasch wachsenden Netzwerk an ExpertenInnen und PartnernIinnen tatkräftig unterstützt. Es kommen stetig neue Partner hinzu, wie z.B. auch die Zukunftsakademie Mostviertel. Eine Übersicht über das aktuelle Netzwerk gibt’s hier!

Didi Rath