MO
19.11

Amstetten | SPÖ Amstetten - 4 + 1 gewinnt



Unter diesem Motto stand der Parteierneuerungsprozess der SPÖ Stadtorganisation Amstetten. 4 + 1 steht dabei für Struktur | Mitglieder | Image | Programm + Siegeszuversicht“.

Dieser startete nun mit der Auftaktveranstaltung in der Johann Pölz-Halle und soll zum einen die politischen Ziele für die nächsten Jahre abstecken, Themen und ein motiviertes Team für die anstehende Gemeinderatswahl herauskristallisieren bzw. aufbauen und zum anderen die Parteiarbeit attraktiver machen und sich interessierten Bürgern außerhalb der SPÖ öffnen.

Nach der Begrüßung von Bürgermeisterin Ursula Puchebner und einleitenden Worten von Stadtparteivorsitzenden Stadtrat Mag. Gerhard Riegler führte Mag. Gwendolin Jungblut von The LeaderShip, Agentur für Führung, Strategie und Wahlerfolge, durch den Abend.

Während im ersten Block Ideen für moderne Parteiarbeit und neue Wege zur Öffentlichkeit diskutiert wurden, standen im zweiten Teil folgende Themen im Mittelpunkt. Diese wurden von den jeweiligen Themensprechern moderiert und in Arbeitsgruppen vertieftt:

Vzbgm. HR Mag. Michael Wiesner - Entwicklung, die bewegt
StR Helfried Blutsch - Bildung, die bleibt
GR Julia Wiesner - Wohnen, das verbindet
StR Elisabeth Asanger, BA - Identität, die stärkt
StR Mag. Gerhard Riegler - Mobilität, die weiterführt

Dies sind auch jene Themen, welche erst vor einigen Wochen alle AmstettnerInnen im Briefkasten vorfanden, sind sie doch Inhalt der Broschüre „die GEGENWART von MORGEN entwickeln“. Während das Bildungsthema parallel zur Eröffnung des neuen Servicebüros am Amstettner Hauptplatz im Rahmen des Schulstartfestes bereits am 8. September d.J. erläutert wurde, steht nun am 27. November das Thema Mobilität im Fokus. Unter dem Titel „Bring uns deine Mobilitäts-Idee für Amstetten“ sind alle interessierten BürgerInnen ab 18:00 h eingeladen, ebendort seine/ihre Vorschläge dafür einzubringen. Die Termine für die übrigen Themenblöcke sind übrigens auch bereits fixiert: Identität im Feber, Wohnen im Mai und Entwicklung im August 2019. Wer sich aber lieber online als persönlich einbringen will hat auch im Internet unter besteidee.mein-amstetten.eu die Möglichkeit, seine/ihre Ideen einzubringen.

1. Foto, v.l.n.r.: Gerhard Riegler, Julia Wiesner, Elisabeth Asanger, Ursula Puchebner, Gwendolin Jungblut, Michael Wiesner u. Helfried Blutsch

Didi Rath
 
Published: 19.11.2018 - 22.45

SPÖ Stadtorganisation Amstetten


Ardaggerstraße 28,
3300 Amstetten