FR
10.01

Hainburg | Mostbaron Klausur - Habemus Primum


Bei der Klausur der Mostbarone in Hainburg wurden umgesetzte Projekte analysiert, die gemeinsame Zukunft geplant und die wichtige Primus-Nachfolge geklärt.


Im Rahmen ihrer diesjährigen Klausur, trafen sich die Mostbarone von 7. bis 8. Jänner in der Weinregion Carnuntum. Gemeinsam wurde das vergangene Jahr analysiert und das kommendes Jahr geplant. Das vergangene Jahr, unter der Leitung des Primus Manfred Zeilinger verlief positiv. Einen einflussreichen Meilenstein stellte dabei die Kampagne des Sommers 2019 dar, infolgedessen positive Auswirkungen auf die Wahrnehmung der Mostbarone in den Sozialen Medien zu verzeichnen sind.

Neben den grundlegenden Analysen und Planungen stand die Vernetzung mit innovativen Winzer und Winzerinnen am Programm. Dabei fand ein Austausch mit der jungen Winzerin Michaela Riedmüller und dem langjährigen Präsidenten des Vereins Rubin Carnuntum Robert Payr statt.

Wie bei jeder Klausur wurden die Angelegenheiten des Vereins der Mostbarone diskutiert. Dazu gehört neben anderen wichtigen Sachverhalten die Wahl des neuen Primus. Johannes Scheiblauer, Hotelier und Mostbaron, wurde zum Primus des Jahres 2020 gewählt. Scheiblauer führt gemeinsam mit seiner Familie das Relaxresort Kothmühle in Neuhofen/Ybbs, sowie das Schloss an der Eisenstraße in Waidhofen/Ybbs. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge übergab Manfred Zeilinger die Primus-Kette, sodass zum Abschluss der Klausur schlussendlich ‚Habemus Primum - Wir haben einen Primus‘ verkündet werden konnte. Mit dem Motto der Mostbarone startete der neue Primus Johannes Scheiblauer in seine Amtsperiode: ‚Hoch lebe die Mostkultur!‘ Der Mostbaron freut sich über das Ergebnis der Wahl und blickt motiviert in ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr. Ein erster Höhepunkt wird die Most-Wallfahrt am 31. März 2020 in Neuhofen/Ybbs sein.

Foto (c) Moststraße, v.l.n.r.: Die Mostbarone Manfred Zeilinger, Primus Johannes Scheiblauer u. Josef Zeiner

Moststraße - Mostviertel


Mostviertelplatz 1/1/4,
3362 Oed-Öhling