DO
11.07

Wieselburg | Senker & Pruckner - starke Partner für die Zukunft


Die Familie Pruckner stellt nun die Weichen für die Zukunft und verkauft 100% Anteile der Brüder Pruckner GmbH an die Familie Senker. Diese strategische Entscheidung soll weiterhin eine kundenorientierte und flächendeckende Mobilitätsversorgung im Mostviertel sichern. Das Autohaus Senker, das größte, zu 100% familiengeführte Unternehmen innerhalb der Volkswagen-Gruppe in Österreich schafft mit dem Zusammenschluss der Brüder Pruckner GmbH eine starke strategische Partnerschaft, um gemeinsam die zukünftigen Herausforderungen der digitalen Transformation erfolgreich zu meistern.


Die Zukunft des Autofahrens befindet sich im Wandel: Autonomes Fahren, Elektromobilität, Shared Mobility und vernetzte Fahrzeugkonzepte werden die Zukunft bestimmen. Zunehmend höhere Anforderungen der Hersteller an Standards wie beispielsweise die Errichtung von E-Infrastruktur und die stetige Ausbildung der MitarbeiterInnen stellen die Händler vor große Herausforderungen im Bemühen um eine hohe Kundenzufriedenheit. Die Familie Pruckner hat sich entschlossen mit 1. Juli d.J. ihre Anteile an die Familie Senker zu verkaufen, um die Weichen für die Zukunft zu stellen.

Große Mobilitätsanbieter werden zukünftig im Vorteil sein, weil sie verlässliche, starke Partner sein können. Darüber hinaus können sie eine Kontinuität gewährleisten, eine Flächendeckung garantieren, eine breite Angebotspalette an Fahrzeugen bieten sowie umfassende Dienstleistungen für die Kunden rund ums Auto zur Verfügung stellen. Das Autohaus Senker und die Brüder Pruckner GmbH sind offen für diese Veränderungen. Mit dem strategischen Zusammenschluss der erfolgreichen, starken Unternehmen schafft man gemeinsam die Voraussetzungen, um auch in der Mobilitätswelt von morgen auf lange Sicht erfolgreich zu sein und der führende Anbieter im Mostviertel nachhaltiger Mobilität zu bleiben.

„Die Entscheidung der Familie Pruckner sich gerade jetzt mit einem starken regionalen Partner zusammenzuschließen, wurde zum richtigen Zeitpunkt getroffen. Denn für ein derart erfolgreiches Unternehmen ist es sinnvoll sich für die Zukunft zu rüsten. Wir sichern gemeinsam Arbeitsplätze und weiterhin eine hohe Kundenzufriedenheit“, erklären Dr. Fritz Hinterberger und Ing. Harald Pruckner, Geschäftsführer Brüder Pruckner GmbH. “Wir wollen unsere Kunden auch weiterhin mit maßgeschneiderten Mobilitätslösungen und persönlicher Beratung begeistern“, so Ing. Harald Heiss, MBA, Geschäftsführer der Senker GmbH.

Ein weiterer wertvoller Aspekt durch den Zusammenschluss ist die Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen sowie Ausbildungsstellen in der Region. Die Automobilbranche unterliegt dem digitalen und technischen Wandel und entwickelt sich in rasantem Tempo. Nicht zuletzt deshalb legt man in beiden Häusern größten Wert auf die Aus- und Weiterbildung ihrer MitarbeiterInnen. Besondere Bedeutung hat dabei die Lehrlingsausbildung. Wurden doch bis heute mehr als 1.000 jungen Menschen in beiden Unternehmen die wertvolle Basis für ihren beruflichen Karriereweg zuteil. Das Unternehmen Brüder Pruckner GmbH bleibt als eigenständiges Unternehmen neben der Autohaus Senker GmbH bestehen und wird auch so am Markt auftreten. Durch die Nutzung gemeinsamer Synergien sollen auch in Zukunft beste Qualität, kostenbewusster Service und exzellente Dienstleistung an vorderster Stelle stehen.

Foto (z.V.g.), v.l.n.r.: Harald Pruckner, Harald Heiss u. Fritz Hinterberger
 

Autohaus Senker


Rauscherstraße 45,
3300 Amstetten-Neufurth