MO
06.05

Mostviertel | Schlagabtausch zwischen Amstetten Marketing Gmbh und Moststraße


Die Geschäftsführerin der AMG Maria C. Ettlinger wechselt mit 1. Juni 2019 zur Moststraße.


Maria C. Ettlinger war bzw. ist von Dezember 2014 bis Mai 2019 Geschäftsführerin der Amstetten Marketing GmbH. In ihren Aufgabenbereich fiel es u.a. zielführende Synergien zwischen verschiedenen Akteuren der Stadt zu vertiefen. Neben Standort-Marketing und Mitarbeit an verschiedenen Projekten wie z.B. Vision 2030 oder City Kompass, zeichnete sie auch für die Fortführung, Weiterentwicklung und Neuinstallation verschiedener Events verantwortlich, wie z.B. Weiterentwicklung der Einkaufsnacht, der Italienischen Tage, Event zum Faschingsdienstag im Zweijahresrhythmus mit Hausmening oder des Stadtflohmarktes sowie Einführung des Mostviertler Advents oder der Stillen Weihnacht. Aber auch das Weiterführen der Citytaler und der beliebte StreetFoodMarket tragen ihre Handschrift. Für den WeihnachtsWald gab es ebenso eine Auszeichnung, wie für das Konzept zu den PopUp-Stores. Federführend engagiert war sie darüber hinaus auch bei der Amstettner Stadtschokolade und dem Amstettner Stadtmost.

Mit 1. Juni 2019 wechselt sie nun zur LEADER Region Tourismusverband Moststraße, wo sie u.a. für die touristische Betreuung der Mitgliedsbetriebe, die Weiterentwicklung der Mostbaron-Aktivitäten sowie für die Qualifzierungsprojekte verantwortlich sein wird. Dabei wird den Mitgliedsbetrieben die Möglichkeit zur Weiterbildung und Weiterentwicklung geboten. Die vielfältige Bandbreite reicht dabei von Kursen über Workshops bis hin zu Vorträgen und Exkursionen. War 2018 einer der Schwerpunkte das Online-Marketing oder das Thema Pilgern, so stehen heuer u.a. noch die Fortführung der Mystery Guest Checks und weitere Marketingseminare am Programm.

Das Qualifizierungsprojekt bietet maßgeschneiderte Schulungen und Seminare für Interessierte: insbesondere für Beschäftigte in der Hotellerie und Gastronomie, Tourismusangestellte, Gemeindebedienstete, Landwirte, Mostproduzenten und Ab-Hof-Betriebe sowie Mitarbeiter in regionalen Entwicklungsorganisationen. Diese Maßnahmen sollen insgesamt zu einer Steigerung der Qualität in den Betrieben der Region führen. Eine Weiterentwicklung verspricht man sich auch durch das Kennenlernen vergleichbarer Regionen im Zuge von Exkursionen. Diese Impulse in den Bereichen Verarbeitung, Vermarktung und touristisches Umfeld sollen neue Ideen für den eigenen Betrieb, die Region und die Zusammenarbeit bringen.

Didi Rath
 

Moststraße - Mostviertel


Mostviertelplatz 1/1/4,
3362 Oed-Öhling