MI
16.01

Waidhofen/Ybbs | Stadterneuerung - Aktion verlängert


Im Zentrum der Stadterneuerung steht die Vision 2030 - sie festigt Waidhofens Position als zentrales Versorgungs- und Dienstleistungszentrum des Ybbstals. Die Marke Waidhofen ist das strategische Führungsinstrument zu dieser Vision. Viele Projekte wurden in den letzten Jahren initiiert und umgesetzt.


2017 bekam die Stadt für ihre Bemühungen eine großartige Auszeichnung: Beim Niederösterreichischen Dorf- und Stadterneuerungsbewerb in der Kategorie Ganzheitlichkeit belegte Waidhofen den ersten Platz. Dies bedeutete eine Teilnahme am europäischen Wettbewerb wo Waidhofen als Vizeeuropameister hervorging.

„Gerade ländliche Gemeinden und Städte stehen heutzutage vor großen Herausforderungen. Die NÖ Stadterneuerung hat in Waidhofen vieles möglich gemacht“, sagt Bürgermeister Werner Krammer.

Erst kürzlich flatterte ein freudiger Brief ins Offene Rathaus. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner verlängerte die Aktion mit 1. Jänner 2019. „Ich wünsche der Stadt Waidhofen an der Ybbs viel Erfolg bei der Entwicklung und Umsetzung von Projekten im Rahmen der Aktion ‚Stadterneuerung in Niederösterreich‘“, schreibt die Landeshauptfrau.

Damit können auch 2019 Projekte eingereicht werden, die das Land NÖ monetär mit einem bestimmten Prozentsatz bei der Verwirklichung unterstützt. „Wir freuen uns sehr, dass wir wieder dabei sein können und dürfen – wir haben viel vor in Waidhofen“, sagt Bürgermeister Werner Krammer.

Foto (z.V.g.) v.l.n.r.:  StRt Franz Sommer, GR Karl-Heinz Knoll, GR Michael Elsner, Bgm. Mag. Werner Krammer, StR Erich Leonhartsberger und StR Martin Dowalil.

Waidhofen/Ybbs Magistrat


Oberer Stadtplatz 28,
3340 Waidhofen/Ybbs