SA
17.11

Amstetten | Dicht und Ergreifend | 17.11


Dicht & Ergreifend sind momentan die gehypteste Mundartrap-Kombo.


Am 17. November kommen die Partybanger mit ihren fetten Beats und dem heftigern Flow in die Remise Amstetten

Mit ihrem Debütalbum „Dampf der Giganten“ haben Dicht & Ergreifend 2015 im Mundart-Rap eingeschlagen wie eine Bombe. Mittlerweile spielen die gebürtigen Niederbayern ausverkaufte Konzerte von Berlin bis Kiew. Und auch, wenn die Ghetto-Gstanzln von Lef Dutti und Urkwell den ein oder anderen vor Verständnisprobleme stellt – durch ihren heftigen Flow und die Banger-Beats eine ganz klare Sprache.

Zynischer Galgenhumor und derben Direktheit
Jetzt ist die Zeit reif für das zweite Album. Auf »Ghetto mi nix o« findet sich wieder eine grobschlächtig-feinfühlig angerührte Mischung aus zynischem Galgenhumor (»Schau Her Do« feat. Skero), doppelbödigem Hauptschui-Studentenrap (»Nein to Five«) sowie die Benennung aktueller Missstände (»Ned Dahoam«). Es werden augenzwinkernde Schelmengeschichten fabuliert (»Bierfahrerbeifahrer«), archetypische Charaktere beschrieben (»I frieß so gern«) oder die geografische Heimat lyrisch durchwandert, wobei in aller derben Direktheit immer wieder hintersinnige Erkenntnisse gewonnen werden.

Uptempo-Tracks im knallenden Clubgewand mit tanzbodenbefeuernden Balkantrompeten
Die »Dichtis« zeigen sich in dieser Beziehung variantenreich und torkeln konsequent voran auf dem von ihnen selbst proklamierten Weg zwischen Tradition und Wahnsinn. Auf der neuen Scheibe finden sich Uptempo-Tracks im knallenden Clubgewand mit tanzbodenbefeuernden Balkantrompeten ebenso wie Soulsamples aus der Flohmarkplattenkiste. Dazu aber auch entspannte Nummern mit schleppenden Beats, die gemächlich in den Gehörgang wandern, untermalt von einem beiläufig klimpernden Hotellounge-Piano und großvatrig schnaufender Tuba. Voller Experimentierfreude wurden außerdem von Tischtennis- über psychedelische Panflöten-Samples bis hin zum Kinderchor alles eingebaut, was zu diesem ganz eigenen Dicht & Ergreifend-Sound führt, der klingt, als hätte man das Kalbsbrät für die Weißwürste in LSD getränkt.

George Urkwell (Raps) | Lef Dutti (Raps) | DJ Spliff (Cuts) | Goldie Horn (Tuba) | Sir Mix a Lothar (Trompete)

Tickets
Erhältlich online bei Ö-Ticket und in allen Volksbank-Filialen sowie bei Ö-Ticket Verkaufsstellen (ausgewählten Trafiken, Libro, Media Markt,…)
Einlass ab 19:30 h - Beginn 20:00 h


 

Infos zur Veranstaltung
  • Wann
  • 17.11.2018
  • Wo
  • Die Remise
  • Wieviel
  • VVK € 18,- / AK € 23,-

Die Remise


Eggersdorfer Straße 7,
3300 Amstetten