Hallo Gast - Willkommen auf Mostropolis
 
login
Passwort vergessen Registrieren
 
Mostropolis Kalender
 
Partner
 
Latest Comment
Osterkunsthandwerksmarkt Koplarn

didi: Kreatives, unorthodoxes und originelles Kunsthandwerk aus verschiedensten Materialien sowie Schmankerl aus der Region - Also am 25. und 26. März auf zum Kulturhammer!
 
Zur Zeit Online
114 Gäste
 
27.12.16 - Mission Most geht mit Gärung in kurze Winterruhe
Vergrößern für eingeloggte User
Vergrößern für eingeloggte User
Bis zu den Mostkosten ist es nicht mehr weit

Nach einem erfolg- und ereignisreichen Jahr können die Teilnehmer der Mission Most ihr Erzeugnis für ein paar Tage in den neu eingelangten Stahltanks lagern.

Nachdem die Landjugend-Mitglieder so fleißig geklaubt haben, hatte Josef Zeiner viel zu tun beim Pressen des Obstes. Danach durften die Teilnehmer gemeinsam mit ihm den Saft pasteurisieren. Nun ist es endlich so weit, dass der Presssaft in die Gärung geschickt werden kann. Dafür wurden Stahltanks angeschafft, die die gesamte Menge an Most lagern können. Nach ungefähr zwei bis vier Wochen soll die Gärung zu Ende sein und die Flaschen mit den eigens kreierten Etiketten können gefüllt werden.

Bevor die Gärung beginnen kann, haben Josef Zeiner, LAbg. KommR. Bgm. Michaela Hinterholzer und Mostkönigin Sandra I. Kirchstetter die Tanks inspiziert. „Die Mission Most stößt bei der Mostviertler Jugend wirklich auf Begeisterung. Das zeigt mir als Obfrau der Moststraße, dass wir hier auf dem richtigen Weg sind!“, so LAbg. KommR. Bgm. Michaela Hinterholzer. Und auch Mostkönigin Sandra I., die selbst Teilnehmerin des Projektes ist, stimmt in diese Freude mit ein: „Die Gelegenheit, die sich uns hier bietet, muss man einfach beim Schopf packen. Durch die professionelle Begleitung von Mostbaron Josef Zeiner bekommt man einen sehr genauen Einblick in jeden einzelnen Verarbeitungsschritt - vom Klauben bist zum Abfüllen.“

Nun darf der Most ein paar Wochen in seinen neuen Tanks gären bis im neuen Jahr dann wieder voll durchgestartet werden kann und man den ein oder anderen bei einer Mostkost probieren darf.

Foto (c) Moststraße: Josef Zeiner, Mostkönigin Sandra I., LAbg. KommR. Bgm. Michaela Hinterholzer

 
Kommentare
Zu diesem Beitrag sind Kommentare vorhanden.

Kommtenare sind nur für eingeloggte User sichtbar!
 
Mostviertel Tourismus Wieselburg
 
Weitere News des Partners
 
my mostropolis
Profil, Fotogalleries uvm. nur für eingeloggte User.
? mostropolis e.U. ? Dieter Rath