Hallo Gast - Willkommen auf Mostropolis
 
login
Passwort vergessen Registrieren
 
Mostropolis Kalender
 
Partner
 
Latest Comment
Die Remise: Magic Comedy Night

didi: Thommy Ten & Amélie van Tass bringen eine geniale Mischung aus lustigen Momenten, zauberhaften Illusionen und grandiosen Überraschungen nach Amstetten.
 
Zur Zeit Online
155 Gäste
 
12.04.17 - Neues von den STADTwerken
Vergrößern für eingeloggte User
Vergrößern für eingeloggte User
Hochbehälter vor Fertigstellung

Seit mehr als 100 Jahren gibt es die öffentliche Wasserversorgung in Amstetten. Heute verfügt die Stadt über neun Brunnenanlagen, sechs Wasserbehälter, 16 Drucksteigerungsanlagen und über ein weit verzweigtes Leitungsnetz von über 230 Kilometern Länge.

Die Baustelle beim neuen Hochbehälter in der Parksiedlung wurde kürzlich durch Bürgermeisterin Ursula Puchebner besucht. Um den Erfordernissen eines modernen Wasserversorgungssystems gerecht zu werden, investieren die STADTwerke Amstetten derzeit rund 1,8 Mio. Euro in einen neuen Wasserspeicher. In der Sparkassenstraße entsteht in rund einjähriger Bauzeit ein ansprechendes Bauwerk mit einem Fassungsvermögen von rund 1.000 m³. Zwei Edelstahlbehälter werden mit modernster Technik betrieben und sichern so - zum Beispiel auch bei einem Stromausfall - die Wasserversorgung des nördlichen Stadtgebietes. Mittlerweile ist auch die Errichtung der beiden Tanks abgeschlossen. In einem patentierten Schweißverfahren wurden die Behälter erst im Inneren des Gebäudes hergestellt. Bürgermeisterin Ursula Puchebner zeigte sich vom neuen Hochbehälter beeindruckt: „Hier wurde ein weiterer Meilenstein für die Wasserversorgung Amstettens gelegt, der für mehrere Generationen die Lieferung von wertvollem Trinkwasser sicherstellen wird.“

Linkes Foto: v.l.n.r.: Wassermeister Wolfgang Hackl, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Dir. Ing. Robert Simmer, Ing. Franz Aigner bei der Besichtigung des Baufort-schritts

Bauarbeiten Wasserleitugen

Zwei weitere Bauvorhaben zur Erneuerung des Amstettner Wasserleitungsnetzes werden aktuell wieder von den STADTwerken Amstetten gestartet. Bereits begonnen wurde in der Gutenbergstraße mit Grabungsarbeiten. Auf einer Länge von rund 70 Meter von der Ardaggerstraße bis zum Wasserwerk werden zwei neue Wasserleitungen verlegt, die für die Wasserversorgung mit dem neuen Hochbehälter benötigt werden. Mit Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Die Asphaltierung sollte bis etwa Mitte Mai abgeschlossen sein.

Als nächstes wird die Wasserleitung in der Winthalstraße von der Kreuzung Schloßstraße bis zur Heidestraße. In Hausmening erneuert. Baubeginn ist in der Kalenderwoche 16 (ab 17. April 2017), die Bauzeit wird rund zwei Monate betragen. Hier wir auf einer Länge von 425 Metern die Wasserleitung erneuert. Die bestehende Leitung stammt aus den 1960er Jahren.

Nähere Infos erhalten Sie bei Bedarf von Wassermeister Wolfgang Hackl unter w.hackl@stadtwerke.amstetten.at oder unter 07472/609-750

Rechtes Foto: Von der Adaggerstraße bis zum Wasserwerk werden in der Gutenbergstraße aktuell zwei Wasserleitungen verlegt, die für den Hochbehälter in der Parksiedlung erforderlich sind.

 
Kommentare
Zu diesem Beitrag sind Kommentare vorhanden.

Kommtenare sind nur für eingeloggte User sichtbar!
 
Stadtwerke Amstetten Amstetten
 
Weitere News des Partners
 
my mostropolis
Profil, Fotogalleries uvm. nur für eingeloggte User.
? mostropolis e.U. ? Dieter Rath